Kliniktasche
Was braucht man für die Geburt im Krankenhaus?

Mit unserer Liste möchten wir Ihnen Hilfestellung und Anregungen geben, was Sie zur Geburt in die Klinik mitnehmen sollten/können. Bedenken Sie dabei, dass jede Frau andere Lebensgewohnheiten und jede Klinik andere Bedingungen, Ausstattungen und Schwerpunkte hat.

Einzelheiten besprechen Sie am besten mit Ihrer Hebamme oder den Fachleuten im Krankenhaus Ihrer Wahl. In der Geburtsvorbereitung und bei der Kreißsaalführung können Sie sich schon vorab mit erfahrenen Müttern und Hebammen austauschen. Bei einer ambulanten Geburt benötigen Sie natürlich viel weniger als hier angegeben.

Wichtig zu wissen:
Jede geburtshilfliche Abteilung ist darauf eingerichtet, die notwendigsten Dinge erst einmal zur Verfügung zu stellen, falls sie überraschend in die Klinik müssen. Also keine Panik wegen vergessener Kliniktasche. Das Wichtigste ist der Mutterpass.

Bereiten Sie Ihre Tasche ruhig schon einige Wochen vor der Geburt vor. Den meisten Müttern macht es Spass, sie immer wieder umzupacken und zu ergänzen. Das Päckchen für das Baby ist dabei sicher ein ganz besonderer Vorfreude-Faktor.


Für die Geburt:

Für die Zeit im Krankenhaus:

Für den Vater (die Begleitperson):

Für das Baby:

Die Kleidung für das Neugeborene sollte vor dem ersten Tragen gewaschen werden (chemische Rückstände aus der Fabrikation, Hygiene-Faktor).

Papiere:

Sonstiges:

Fotoapparat (mit lichtempfindlichem Film), Video-Kamera, Kuschelkissen, ein bequemes Kissen zum Draufsetzen, Bücher, Tagebuch, Schreibzeug, Zeitschriften. Strickzeug, Lieblingsmusik, Radio, CD-Player, Walkman, Adressbuch (wichtige Telefonnummern), Süssigkeiten u.a.

Tips:

zurück
© 2000-2010 Geburtskanal ™
Impressum

Aktualisiert: 12.04.2012  webmaster@geburtskanal.de
ANZEIGE